Projektabschluss in Finnland

Das fünfte und zugleich letzte internationale Projektmeeting der "MADIE"-Initiative brachte die Projektverantwortlichen zurück nach Finnland (Joensuu), wo bereits das erste Training stattfand. Bilanz, Vorstellung der Ergebnisse, Austausch über wichtige Impulse und gemeinsamer Blick nach vorn: das waren die Schwerpunkte dieser Tage.
Zum Artikel:
Erstellt: 
21.06.2017 / 16 Uhr
Text: 
Starkmacher, Fotos: Starkmacher

Zunächst ging es um organisatorische und verwaltungstechnische Fragen. Doch da alle Projektverantwortlichen an einer Fortführung und Weiterentwicklung des MADIE-Projekts interessiert sind, wurden die drei Arbeitstage darüber hinaus intensiv genutzt, um über die Zukunftsperspektive des Projekts zu sprechen bzw. über mögliche Folgeprojekte zu diskutieren. Das Team hat von den Etappen des Projekts, von der Zusammenarbeit, von den erarbeiteten Inhalte und die daraus entwickelten Möglichkeiten enorm profitiert ud jeder Partner fand viele Anknüpfungspunkte.

Gleichzeitig nahm man auch Kontakt auf mit lokalen Institutionen und Projekten. Am ersten Tag stand ein Treffen mit Janne Leinonen, dem Gründer von Innoventum Oy, auf dem Programm. Herr Leinonen und seine Firma sind in mehreren internationalen Projekten tätig. Eines dieser Projekte zum Thema Digital Workplace konnten die Projektbeteiligten näher kennenlernen und sich dort auch mit den Vertretern des Projektes über Erfahrungswerte austauschen.

Für einen Abend organisierte dann der finnischen Gastgeber zusammen mit Pietro Isolan von "Terre di Loppiano" eine ganz Weinprobe. Neben unseren Projektverantwortlichen nahm an dieser Verkostung auch ein Vertreter einer lokalen Kooperativen teil, der mehrere Restaurants und Bars angehören. Pietro präsentierte vier verschiedene Weine seiner Fattoria aus dem Herzen der Toskana, die finnischen Gastgeber sorgten mit nationalen Köstlichkeiten für die Begleitung. So traf ein italienischer Chianti auf finnischen Käse, Weißwein auf Rentierfleisch und es kam noch zu vielen weiteren internationalen Verknüpfungen: Austausch mit allen Sinnen sozusagen.