Ausschreibung Jordanien 2018

Diese Freiwilligen-Camps sollen einen Zugang schaffen zur Diskussion über das Thema Flüchtlinge - sie wollen eine Lebenserfahrung mit Flüchtlingen ermöglichen. Dazu steht in Jordanien die Caritas Jordanien in ZUsammenarbeit mit einer katholischen Kirchengemeinde zur Verfügung, die in zwei Camps Jugendliche aus Europa aufnimmt.
Zum Artikel:
Erstellt: 
29.01.2018 / 16 Uhr
Text: 
Starkmacher, Foto: Zita Merenyi

Thema: Freiwilligen-Arbeit in direktem Kontakt mit Flüchtlingen und der Bevölkerung von Jordanien

Projekt-Zeitraum: 26. Juli bis 25. August 2018

Ort der Aktivität: Jordanien

Zielgruppe: Jugendliche ab 18 Jahren, die an einer Erfahrung von direktem Kontakt mit Flüchtlingen und der einheimischen arabischen Bevölkerung interessiert sind und an einer internationalen Erfahrung zu diesem Thema.

Wähle Dein Camp:

1. Gruppe: 26. Juiy - 10. August 2018

2. Gruppe: 9. August - 25. August 2018

1.+2. Gruppe: 26.Juli - 25. August 2018


Die Aktivitäten:

  • Aktivitäten mit irakischen und syrischen Kindern (Flüchtlinge und Einheimische): Die Teilnehmer machen mit beim täglichen Training des informellen Unterrichts (Summer School) die von der Caritas organisiert wird in der Pfarrei rund um das Caritas-Zentrum.

  • Besuche vor Ort: Besuche bei den syrischen Familien, dort, wo sie in festen Unterkünften leben, Besuche in der Gemeinde, wo Irakische Flüchtlinge untergebracht sind.

  • Leben mit der Gemeinde: Auch die Gastgeber leben in schwierigen Verhältnissen, denn sie sind arm und oft isoliert. Das Projekt möchte Beziehungen fördern zur Gemeinde und zu den Einheimischen.
  • Sightseeing: Wir organisieren Ausflüge in die Umgebung und zu den archäologischen Anlagen etwa in Jerash und Petra. Außerdem besuchen wir die archäologischen Ausgrabungen in Amman. Dieser touristische Aspekt ist sehr wichtig, denn er bedeutet für das Land eine der wichtigsten Einnahmequellen - gerade jetzt, wo die wirtschaftliche Situation durch die schwierige politische Situation der Nachbarländer schwieriger wird.
  • Gruppe: Ein Schlüsselfaktor dieser Reise ist die Erfahrung der Teilnehmergruppe selbst. Sie wird vor, während und nach der Reise im Fokus stehen. 

Überlegt Euch Spaß- und Freizeitaktivitäten für die Kinder, Englisch-Kurse könnten eine Möglichkeit sein.


Auswahl der Teilnehmer:

  • Aufgrund der begrenzten Plätze (17 für jedes Camp), bitten wir Euch, das Bewerbungsformular auszufüllen - danach werden wir die Kandidaten auswählen.

  • Nachdem Ihr das Formular ausgefüllt habt, kontaktiere wir Euch und führen ein Bewerbungsgespräch über Skype.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Englischkenntnisse

  • Kenntnisse der geopolitischen Situation

  • hohe Anpassungsfähigkeit

  • Offenheit für kulturelle Unterschiede

  • robuste Gesundheit

Teilnehmerbeitrag und Kosten:

Die Teilnahmekosten werdn von den Teilnehmern selbst getragen.

  • Visa Kosten: etwa 90,00 € : Wenn Du als Kandidat/in ausgewählt wirst, beantrage bitte ein Jordanisches Visum

  • Versicherug, Unterkunft, Teilnahmegebühr, T-Shirt: 360,00 €

  • Für Verpflegung und Transportkosten vorort: Wir rechnen 25 € pro Tag, insgesamt 375 €, die Ihr bitte bar mitbringt.

  • Fliug: zwischen 300 und 500 €; wir organisieren eine Gruppenreise von Deutschland aus; Abflug wird von Frankfurt aus sein; Nicht-Deutsche Teilnehmer buchen ihren Flug selbst entsprechend den gewählten Reisedaten. 

  • Extra-Aktivitäten touristischer Art, wie zwei Tage in Wadi Rum, Petra oder Sightseeing in Museen, Städten oder einen Tag am Toten Meer müssen vom Teilnehmer selbst getragen werden (wir rechnen mit etwa 150 €)

Bewerbungsfrist: bis 15. März 2018


Ansprechpartner:

Giovanni Zambon

E-Mail: g.zambon@starkmacher.eu


Unsere Partner bei diesem Projekt:

  • Non Dalla Guerra (ITA)

  • Caritas Jordan

  • Non Dalla Guerra Spain

  • Non Dalla Guerra Catalunya