Ausschreibung Networking-Seminar Bad Urach

Mit diesem Projekt sind Partner in der interkulturellen Arbeit in Jugendprojekten zu den Themen Migration und Solidarität angesprochen. Die beteiligten Partneroganisationen wollen sich stärker vernetzen und kommen zu einem gemeinsamen Seminar im schwäbischen Bad Urach zusammen.
Zum Artikel:
Erstellt: 
01.01.1970 / 01 Uhr
Text: 

Thema:  Netzwerkarbeit im Bereich Jugendaustausch und Vorstellung Beispiele guter Praxis

Ort: Bad Urach, Tagungshaus der Landeszentrale für politische Bildung

Zeit:  27.11. bis 01.12.2017

Zielgruppe: Mitarbeiter der Jugendarbeit, interessierte Jugendliche, die sich in Jugendorganisationen und/oder im sozialen Bereich engagieren. 

Alter der TN: ab 18 Jahren

Länder/Regionen: Teilnehmer aus Italien, Deutschland, Spanien, Portugal, Niederlande und Jordanien

Ziel des Seminars:
Junge Menschen befähigen in technischen Kompetenzen im Bereich der Kommunikation und in der Konzeption und Organisation von Jugendaustausch- und Mobilitätsprojekten.

- solides internationales Netzwerk für Jugendaustausch schaffen
- EU-Fördermöglichkeiten kennen- und nutzen lernen
- Bildungsangebot für Jugendaustausch entwickeln
- zukünftige Mobilitätsprogramme entwickeln


Hintergrund:

Die MENA-Region (Middle East and Northern Africa) übernimmt eine wichtige Rolle in der Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen und Migranten; gleichzeitig offenbart die jüngste Flüchtlingskrise in der EU einen großen Mangel an Verständnis und Bewusstsein für den tatsächlichen Kampf und das Ringen der Füchtenden - sowohl vor als auch nach ihrer "Landung" auf europäischem Boden - in ihren Heimatländern wie auch auf den Stationen ihrer Flucht.

Die gemeinsame Identität und Vision der Europäer steht auf dem Spiel durch wachsenden Euroskeptizismus, der vor allem durch Populismus und rechtsextreme Parteien genährt wird.

Nur wenn Menschen, vor allem Jugendliche sich bewegen, werden wir als Zivilgesellschaft in der Lage sein, das allgemeine Zusammengehörigkeitsgefühlt wieder zu stärken und entwickeln so ein Bewusstesin für echte Geschwisterlichkeit unter Europäern und mit Menschen außerhalb der europäischen Grenzen.


Perspektive:
Seit einigen Jahren arbeiten Partner aus verschiedenen Ländern bereits im Bereich internationaler Jugendaustausch zusammen. Nun soll ein internationales Netzwerk entstehen mit Organisationen, die Jugendlichen in und außerhalb Europas Mobilitäts-Angebote machen, damit sie für Solidarität und interkulturellen Dialog sensibilisiert werden und ein professionelles Bildungsangebot für den Jugendaustausch daraus entstehen kann. Außerdem sollen den Partnern mögliche Finanzierungsmöglichkeiten auf Europa-Ebene aufgezeigt werden.

Voraussetzungen: Interesse am Thema

Kosten: Teilnehmerbeitrag: 25,- Euro Eigenanteil, damit sind Unterbringung, Verpflegung und Trainingskosten in Bad Urach abgedeckt. Jeder Teilnehmer kommt für seine Fahrtkosten selbst auf.

Anmeldefrist: bis spätestens 15.11.2017

Anmeldung über Online-Formular HIER>>

Die registrierten Partner:
- Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, DE
- Non Dalla Guerra, IT
- Caritas Jordan, JO
- Akija e.V. , DE
- Amer Music for Peace, NL
- AMU Portugal

Tagungsort:
Haus auf der Alb
Hanner Steige 1
72574 Bad Urach
Germany

Kontakt für Unterbringung:
Tel.: 07125.152-0
Fax: 07125.152-100 (Empfang)

Webseite des Tagungshauses:
www.hausaufderalb.de/start_hada.html

Für weitere Rückfragen wenden Sie sich gern an:
g.zambon@starkmacher.eu
m.kaps@starkmacher.eu