Sport integriert

In einer Mannheimer Grundschule engagiert sich der Starkmacher in einer AG, um Werte in einem sportlich-spielerischen Rahmen zu vermitteln, die für ein gutes Miteinander wichtig sind, unabhängig von Nationalität und sozialem Status. Einmal in der Woche kommen die Kinder für eineinhalb Stunden zusammen und lernen auf spielerische Weise und mit einem vielfältigen sportlichen Angebot teamfähiges Verhalten, vertrauensvollen Umgang und vieles mehr. Die AG ist ein freiwilliges Zusatzangebot zum Unterricht - also steht der Spaß ganz oben!
Zum Artikel:
Erstellt: 
27.02.2018 / 10 Uhr
Text: 
Starkmacher, Fotos: Nick Bosch

"Ursprünglich ist dieses Projekt als Unterstützung für die Integration von Flüchtlingen entstanden", berichtet Nick Bosch vom Starkmacher. Die Grundschule hatte spezielle Vorbereitungsklassen eingerichtet und wollte Angebote schaffen, damit die neu hinzukommenden Schülerinnen und Schüler spielerisch und kreativ mit den anderen Kindern in Kontakt kommen und Freundschaften schließen können.

"Man kann sagen: Das hat funktioniert, denn inzwischen nehmen die Neuankömmlinge auch andere AGs wahr und insgesamt sind die Zahlen der neu zu integrierenden Flüchtlinge gesunken. Also konnten wir das Angebot jetzt ausweiten und auch den pädagogischen Schwerpunkt auf eine breitere Basis stellen".

In der Spiele- und Sport-AG geht es nun um ein gutes Miteinander unter allen - egal, welchen Hintergrund die Kinder mitbringen. Sie lernen soziales Verhalten, Rücksicht und Achtsamkeit und entdecken auch die Vorteile von kultureller Vielfalt.

Der Chemiekonzern BASF fördert das Projekt bereits seit drei Jahren. Mit Hilfe dieser Unterstützung sind hin und wieder auch kleine Ausflüge möglich, oder man kann einen "Spezialgast" einladen. Wie etwa Simon Mayer, ein Percussion-Profi, der die Kinder in die Welt des Trommelns einführte. Die Kinder waren begeistert, konnten sich in einer ganz neuen Ausdrucksform ausprobieren und hatten auch als Gruppe sehr viel Spaß.

"Das war eine tolle Aktion und die Reaktionen der Kinder zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Auch in 2018 planen wir solche Highlights", freut sich Nick Bosch.