Projektbetreuungsreise in Goma DR Kongo

Anfang März 2022 war Stephan Wolf von den Starkmachern auf Projektbetreuungsreise in Goma (DR Kongo) um die Fortschritte des Projektes zu begutachten und das weitere Vorgehen mit den Partnern vor Ort zu besprechen und zu planen.
Zum Artikel:
Erstellt: 
19.03.2022 / 09 Uhr
Text: 
Starkmacher

Krisengebiet Kongo

Im Osten der Demokratischen Republik Kongo leben zur Zeit 4,5 Millionen Binnen-Flüchtlinge. Sie sind stark von Armut bedroht. Seit Jahren wird die Region von Verbrechen, Entführung, Verschleppungen und Mord erschüttert.

Hoffnung für die Menschen vor Ort

Der Starkmacher e.V. möchte diesen Menschen verhelfen ihre Zukunft zu sichern. So wird im Rahmen des Projekts eine Berufsschule für Schneider*innen und Informatiker*innen gebaut. Zudem soll eine Kooperative entstehen, die mehreren Schneider*innen die Möglichkeit gibt durch die gemeinsame Arbeit ihre Kompetenzen zu erweitern und einen größeren Absatzmarkt zu finden um ihr Einkommen zu sichern mit dem sie ihre Familien ernähren können. Außerdem bilden wir Menschen zu Multiplikator*innen aus, um Kenntnisse über Mikrokredite zu erlangen. Dadurch können viele weitere Menschen über Sensibilisierungs-Maßnahmen erreicht werden.

Aufbau der Infrastruktur

Das Projekt startete im Dezember 2020 und wird die nächsten drei Jahre mit dem Ziel seiner eigenständigen Fortführung vom Starkmacher e.V. begleitet. Im Rahmen des Projekts wurden 2 Gebäude und eine Einzäunung erbaut. Zur eigenständigen Stromversorgung wurde eine Solaranlage installiert und auch der Anschluss ans öffentliche Wassernetz ist garantiert. Diese Baufortschritte wurden auf der Projektbetreuungsreise begutachtet und die Herausforderungen und Probleme die es bei der Umsetzung der Investitionen gab wurden von der Partnern vor beschrieben, um gemeinsame Lösungen zu finden für die beiden nächsten Projektjahre.

Auch die Teilnehmenden der Schneiderkurse und der IT Schulungen ließen es sich nicht nehmen den Gast aus Deutschland zu begrüßen und ihr erlerntes Wissen vorzuführen. Die Stimmung rund um das Projekt ist sehr gut und alle Mitarbeitende, Teilnehmenden und sonstige Engagierte Menschen sind mit Freude bei der Arbeit. Insgesamt hat Starkmacher e.V. mit diesem Projekt in Goma 8 Stellen geschaffen.

In den nächsten beiden Projektjahren geht es vor allem darum, die Schulungen für Näher*innen und IT Schulungen anzubieten. Darüber hinaus sollen feste Strukturen unterstützt werden, welche die Gründung einer Kooperative als Ziel hat. Gemeinsam soll der langfristig eigenständige und wirtschaftlich stabile Betrieb des Projektes gesichert werden.